Aluminium im Hirn

Diverse Forscher sollen in diversen Studien erkannt haben, dass Aluminium womöglich Demenz auslösen soll/kann. Nun haben wir ein ernsthaftes Problem, denn es stellt sich die Frage, ob mein Aluhut, den ich brauche um meine Gedanken vor fremden Einflüssen, Aliens oder Regierungen(Merkelmussweg!), zu schützen, auch gegen Demenz schützt. Ganz sicher bestimmt. Sollte jetzt aber doch Aluminium vom Aluhut durch die Schädeldecke in die wie auch immer konsistente Hirnsubstanz geraten, ja was passiert dann im Verlaufe der Zeit mit meinen Gedanken? Werde ich soeben gedachtes sogleich vergessen, dann muss ich mich fragen, welchen Sinn das Denken dann überhaupt noch hat. Sollte man es dann nicht lieber gleich bleiben lassen? Werde ich überhaupt noch in der Lage sein zu realisieren, dass ich gerade denke? In meiner Hoffnung aber schützt mich der Aluminiumhut. Ich werde immer noch frei und unabhängig denken können was immer ich mag, oder was andere bereits derartig vorgedacht haben, dass ich mir denke: “hab´ ich´s mir doch gedacht!”. Aber da wäre noch ein weiteres Problem. Bei so viel Gedanken(zerfahrenheit), weiss man am Ende meist nicht, ob man nun schon pathologische Denkmuster im Sinne einer demenziellen Erkrankung vor sich her denkt, oder einfach nur einer zünftigen Verschwörungstheorie nachhängt…

Nicht zum Ausdenken.

One thought on “Aluminium im Hirn”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.