RaucherHusten!

Raucherhusten. “Was ist das?” und “Kann ich damit alt werden?” sind die Fragen, die mir sofort in den Sinn kommen. Klar, Raucherhusten ist der Husten des Rauchers, das war nicht schwer. Des langjährigen, erfahrenen Rauchers, logisch. Ob man damit alt werden kann? Wahrscheinlich schon. Wenn ein Raucher morgens hustet, dann denkt er nicht sofort an sein baldiges Ableben. Vielmehr freut er sich, dass seine Flimmerhärchen es erneut geschafft haben, den Dreck des Tabakkonsums Richtung Ausgang Mund zu transportieren. Freudig betrachtet er den Batzen, der sich ihm im Waschbecken, oder Taschentuch oder auf dem Unterhemd, je nach dem, präsentiert. Er freut sich, denn er weiss, dieser Husten ist das Resultat seines Lasters. Wobei die Lasterhaftigkeit immer im Auge des Betrachters und seiner jeweiligen Moral zu liegen pflegt. Wie auch immer. Der Raucher hustet und denkt nicht sofort an Ärzte, Heilanstalten, Luftkurorte oder Sauerstoffgeräte. An solche Sachen denken Menschen mit produktivem Husten, Menschen mit Reizhusten, Menschen die Husten mit blutigem Auswurf oder in extremen Fällen sogar Husten mit Stuhlauflagerung haben. Raucherhusten ist das Symptom eines Lifestyles. Menschen mit Raucherhusten sind Menschen, die das Leben in vollen Zügen geniessen und auch vor negativen Begleiterscheinungen keine Scheu haben. Vielmehr husten sie voller Inbrunst und Leidenschaft, nur um sich gleich wieder eine neue Fluppe in den Mundwinkel zu quetschen, ihn genüsslich aufzurauchen, um dann erneut zu husten. Menschen mit Raucherhusten sterben nicht heute, sie sterben nicht morgen und wenn sie Glück haben sterben sie selbst übermorgen nicht. Vielleicht leben sie sogar ewig.

Auf diesem Wege wünsche ich Ihnen einen schönen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.